Die wichtigsten Linux Befehle Teil 2

In diesem Artikel stellen wir vor, welche Dateiwerkzeuge wichtig sind. Nachfolgend eine Liste:

ddKopieren eines Datenträgers 1 zu 1 (Beispiel: dd bs=1M if=/dev/sdb1 of=/tmp/datei.íso)
findSuchen einer Datei oder Verzeichnisses (Beispiel: find /home/benutzer/verzeichnis -name "Suchbegriff")
grepSuchen in Dateien (Beispiel: grep -R "main" ./)
locateSucheneiner Datei oder Verzeichnisses in der Dateidatenbank von Linux (z. B. locate "meinedatei")
lsblkAnzeige von Informationen zu Speichermedien
md5sumBerechnet die md5-Summe einer Datei
mount/umountEinen Datenträger einbinden (z. B. mount /dev/sda1 /mnt)
renameUmbennen einer Datei

Wir wollen nun auf den Befehl dd eingehen. Man sollte mit diesem Befehl vorsichtig umgehen. “if=” bezeichnet die Quelle des Datenträgers. Dies kann auch eine iso-Datei sein. “of=” bezeichnet das Ziel des Datenträgers. “bs=1M” bezeichnet die Blockgröße. Wichtig: Man darf if und of nicht verwechseln, sonst könnte ein Datenträger komplett gelöscht werden.